Über Terrorismus und die Zerstörung von Kunst – Lesung im Quartier am Hafen

Auch in diesem Jahr ist das Quartier am Hafen wieder einer der Gastgeber, die im Rahmen der jährlich vom Kunstsalon e.V. organisierten Reihe „Literatur in den Häusern der Stadt“ am 26. Juni 2017 um 18 Uhr zur Lesung laden.

„Der Distelfink“ von Donna Tartt – Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt und Kristian Lutze – Gelesen von Edda Fischer – Gastgeber: Bettina Nampé und Andreas Schmitz, Leiter des Atelierhaus Quartier am Hafen.

Es passiert, als Theo Decker dreizehn Jahre alt ist. An dem Tag, an dem er mit seiner Mutter ein New Yorker Museum besucht, verändert ein schreckliches Unglück sein Leben für immer. Er verliert sie unter tragischen Umständen und bleibt allein und auf sich gestellt zurück. Theo versinkt in tiefer Trauer, die ihn lange nicht mehr loslässt. Auch das Gemälde, das seit dem Ereignis verbotenerweise in seinem Besitz ist und ihn an seine Mutter erinnert, kann ihm keinen Trost spenden. Ganz im Gegenteil, es scheint ihn geradezu in eine Welt der Lügen und falschen Entscheidungen zu ziehen …

Donna Tartt wurde 1963 in Greenwood, Mississippi, geboren. Noch während ihres Studiums am Bennington College in Vermont begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Roman »Die geheime Geschichte« und schrieb sich damit unter die wichtigsten zeitgenössischen Autorinnen Amerikas. Ihr Roman »Der Distelfink« stand wochenlang auf deutschen und amerikanischen Bestsellerlisten und lotet inhaltlich über einen Zeitraum von 10 Jahren die ganze Bandbreite der sozialen menschlichen Existenz aus. Die Zerstörung der Buddha-Statuen von Bamiyan im März 2001 durch die Taliban veranlassten sie dazu, ihren Roman in der Kunstwelt anzusiedeln.

Edda Fischer wohnt in Köln, ist Schauspielerin und Sprecherin mit Schwerpunkt auf Hörspielen, Dokumentationen und Lesungen. Sie ist u. a. für den WDR, den Deutschlandfunk sowie arte und 3Sat tätig.

Im Anschluss an die Lesung endet um 19:30 Uhr die 2. Ausstellung der Reihe des Q18, die 2017 von Jari Ortwig kuratiert wird, mit einer Finissage.

 Zum Facebook Event der Veranstaltung

Tickets kosten 22 / 15 Euro (zzgl. VVKG) und sind ab dem 23.5. erhältlich unter Tel.: 0221.936 79 705 , sowie festival@kunstsalon.de

 

»Der Distelfink« ist im Wilhelm Goldmann Verlag in der Verlagsgruppe Random House GmbH erschienen.

Foto Edda Fischer: Marion Koell

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s